Sponsored Video: Allianz präsentiert die Frauen Bundesliga

Sep 04

Seit dem 22. August 2014 rollt der Ball wieder in der Deutschen Fußball Bundesliga und somit startete auch die netzliga wieder durch. Doch was die Männer können, können die Frauen doch schon längst…

Serien-Europameister 1989, 1991, 1995, 1997, 2001, 2005, 2009 und 2013.
Weltmeister der Jahre 2003 und 2007.

Und obwohl die Frauen die Farben Deutschlands überragend vertreten, wird leider immer noch nur am Rande über die nationale Liga berichtet – die Frauen-Bundesliga!

Denn auch dort sind die 12 Frauenmannschaften dieses Wochenende in die Saison gestartet. Die amtierenden Meisterinnen aus Wolfsburg eröffneten am 30.8.2014 die Saison gegen SC Freiburg und machten gleich so weiter, wie sie auch die letzte Saison erfolgreich abgeschlossen haben – mit einem verdienten Sieg. 3:0 stand es am Ende. Dieses Resultat wurde über das Wochenende hin nur noch vom 4:0 des 1. FFC Turbine Potsdam getoppt.

Ab der eben gestarteten Saison 2014/2015 trägt die höchste Spielklasse im deutschen Frauenfußball nun den Titel „Allianz Frauen-Bundesliga“. Und ebenso wie bei den Herren, geht es hier um Emotionen, Spielfreude, Willensstärke, Leidenschaft und Fairness. Doch macht Euch selbst ein Bild:


(Sponsored Video)

Die Frauen Bundesliga gibt es nun schon seit 1990, Rekordmeister ist nicht der FC Bayern, sondern der 1. FFC Frankfurt. Und auch wenn die Spiele der Frauen nicht einen solchen Fan-Andrang erfahren, wie bei ihren männlichen Profikollegen, so gab es dennoch letztes Jahr im Juni beim Spiel Wolfsburg-Frankfurt einen neuen Zuschauer-Rekord: 12.464.

Dieses Jahr dabei sind folgende zwölf Vereine:
Vfl Wolfsburg, SC Freiburg, FCR 2001 Duisburg, SG Essen-Schönebeck, Leverkusen, 1899 Hoffenheim, 1. FFC Turbine Potsdam, Herforder SV B. Friedenstal, FC Bayern, 1. FFC Frankfurt, SC Sand und FF USV Jena.

Da fehlt für mich persönlich nur noch der 1. FC Köln, bei denen zumindest die Herrenmannschaft in dieser Saison wieder den Sprung ins Oberhaus geschafft hat.

Hoffen wir, dass die Frauen in der neuen „Allianz Frauen-Bundesliga“ auch dieses Jahr wieder tatkräftig unterstützt werden.

Auf eine faire und spannende Frauen-Bundesliga Saison 2014/15.

Noch mehr mehr zum Thema findet Ihr unter dem offiziellen Youtube-Kanal von Allianz.

(Dieser Artikel wurde gesponsort von Allianz)

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.